Fliesenklassen

Die halten was aus

Glasierte Fliesen werden entsprechend ihrer Strapazierbarkeit in unterschiedliche Abriebklassen und die entsprechenden Verwendungsmöglichkeiten eingeteilt:

  • Klasse I: Für den Barfuß- und Hausschuhbereich in Bädern und Schlafzimmer.
  • Klasse II: Für den allgemeinen Wohnbereich wie Wohn- und Esszimmer.
  • Klasse III: Für mittlere Beanspruchung in Dielen, Fluren sowie auf Terrassen und Balkonen.
  • Klasse IV: Für hohe Beanspruchung in Hauseingängen, Küchen, Arbeits- und Wirtschaftsräumen.

Für höchste Beanspruchung in allen Räumen und auf allen Flächen, die extremen Belastungen ausgesetzt sind, wie beispielsweise: Garagen, Gaststätten, öffentliche Gebäude, etc. empfielt sich unglasierte Steinzeug. Unglasierte Steinzeugfliesen sind besser bekannter als Feinsteinzeug-Fliesen.

Feinsteinzeugfliesen halten extremsten Beanspruchungen stand.

Farbe, Form und Beschaffenheit von Feinsteinzeug, gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie reichen von bruchrauh bis hochpoliert glänzend, von rund bis rechteckig und von uni bis paradisfarben.

Kommentare sind geschlossen.